Geschichte des Gartens

Große und kleine Meilensteine des Campusgartens für euch zum Nachlesen.

  • September 2020 

    Ausbau des Gartenhauses mit Feldküchenunterstand 

    Die GärtnerInnen packten zusammen fleißig an und erweiterten das Gartenhaus um einen Feldküchenunterstand, sodass diese geschützter im Gemeinschaftsgarten stehen kann.

    Hier findet ihr weitere Fotos.

  • April 2020 

    Corona als Herausforderung für den Campusgarten 

    Da der Gemeinschaftsgarten von dem sozialen Austausch lebt, stellte Corona eine große Herausforderung dar, die jedoch durch wöchentliche Online-Zoom-Sitzungen, Online-Webinare des Studium Generales oder das Gärtnern mit begrenzter GärtnerInnenanzahl mit Maske überwunden wurden.  

  • Februar 2020 

    Doktorarbeit der Gartengründerin Nicole Rogge

    In ihrer Dissertation „Collective Action Theory and Urban Gardens“ hat die Mitgründerin des Gemeinschaftsgartens den Blick auf die sozialen Prozesse hinter dem Gärtnern gerichtet und dabei sowohl soziale Nachhaltigkeit als auch soziales Lernen messbar gemacht. 

    Hier geht’s zum Artikel der FH.

  • August 2019 

    Bachelorarbeit über die alltäglichen Gartenpraktiken im Gemeinschaftsgarten

    Anhand einer viermonatigen teilnehmenden Beobachtung und anschließenden Interviews erforschte Marie Schmäing die alltäglichen Gartenpraktiken im Gemeinschaftsgarten im Spiegel einer nachhaltigen Entwicklung.  Dabei wurde herausgearbeitet, dass insbesondere der Bildungsaspekt, der sich durch das alltägliche Gärtnern zieht, dazu beiträgt, das Nachhaltigkeitsbild im alltäglichen Leben verschiedenster Menschen zu verankern, was den Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung fördert.

  • Juli 2019 

    Feierliche Übergabe des  Gartenpavillons

     

    Im Rahmen eines weiteren Kooperationsprojektes mit dem Fachbereich Architektur der FH Münster wurde von Alex Kirschstein und Marius Scherer ein Gartenpavillon für den Gemeinschaftsgarten geplant und gebaut. Als ein neues Zentrum für den Garten bietet der Pavillon, der nur aus natürlichen Materialien wie Holz, Lehm und Metall besteht, einen Ort, an dem Treffen abgehalten und Workshops veranstaltet werden können. 

    Hier lest ihr den umfangreich aufbereiteten FH-Artikel

  • April 2019 

    Projekt Schwarmintelligenz im Campusgarten

    Im Rahmen dieses Projektes kommen Oecotrophologie-Studierende im Gemeinschaftsgarten hautnah mit Bienen in Kontakt. Sie setzen Honigräume auf, bilden Ableger, schneiden Drohnenrahmen und hängen sie neu ein. Unterstützt werden sie dabei von den Hobbyimkern Ana Luckas und Steffen Schmidt aus dem Gemeinschaftsgarten. 

    Mehr Infos auf der FH-Seite.

  • November 2018  

    Dritter Platz beim Umweltpreis der Stadt Münster 2018

     

    In Anbetracht der Relevanz von kommunalem Umwelt- und Klimaschutz verteilt die Stadt Münster alle zwei Jahre einen Umweltpreis, um bürgerschaftliches Engagement zum Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen und umweltorientiertes, nachhaltiges Handeln aktiv zu fördern und wertzuschätzen. Das Projekt „Campusgarten GrüneBeete“ punktete besonders dadurch, dass der Gemeinschaftsgarten einen Ort der Begegnung verschiedenster Menschen darstellt.  

    Hier geht’s zur Pressemeldung.

  • Juni 2018

    Erste Teilnahme am F(H)airstival   

    Das F(H)airstival widmete sich dem nachhaltigen studentischen Alltag und zeigte Möglichkeiten auf, sich in der Freizeit nachhaltig zu engagieren. Auf einer Garten-Führung zeigten die GärtnerInnen den Interessierten den Gemeinschaftsgarten und erzählten ihnen etwas über grundlegende Prinzipien des Gartens.

  • Ab 2018 

    Mitarbeit an der Initiierung eines Ernährungsrates für Münster 

    Der Gemeinschaftsgarten beteiligte sich seitdem an der Initiierung eines Ernährungsrates, welcher nun im Jahr 2021 offiziell gegründet wurde. 

    Mehr Infos lest ihr auf der Website.

  • April 2018 

    Start der Kooperation mit der Kita Chamäleon

    Seit Start der Kooperation gärtnern etwa sechs Kinder im Alter von 3-6 Jahren aus der Kita Chamäleon im Gemeinschaftsgarten und lernen auf spielerische Weise den Garten kennen. Sie unterstützen den Gemeinschaftsgarten beim Anpflanzen, Pflegen und Gärtnern.  

    Dazu gabs 2018 auch einen Artikel auf unserer Website.

  • Januar 2018 

    Erste gemeinsame Teilnahme an der Wir-haben-es-satt-Demo in Berlin

    In diesem Jahr nahmen das erste Mal die GärterInnen aus dem Gemeinschaftsgarten an der Demo teil, die sich gegen die Agrarindustrie, gegen Massentierhaltung und für eine Agrarwende stark macht. Anlässlich der Grünen Woche in Berlin findet die Demo jährlich im Januar statt. 

    Mehr dazu auf der Website wir-haben-es-satt.de.

  • Juli 2017

    Veröffentlichung des Kochbuchs „Lecker Quer Beet“ mit Rezepten aus dem Campusgarten

    Innerhalb eines Projektmoduls im Rahmen des Masters „Nachhaltige Dienstleistungs- und Ernährungswirtschaft“ an der FH Münster gestalteten Fara Flügge und Vera Nieratschker ein Kochbuch, welches neben typischen Rezepten des Gemeinschaftsgartens auch Tipps fürs Gärtnern, Lagern und Verarbeiten der Ernte enthält. Im Juli 2018 erfolgte die zweite Auflage und im Verlauf von 2021 wird eine englische Version veröffentlicht.

    Hier findet ihr den FH-Artikel

  • April 2017

    Einzug der Bienen in den Campusgarten

     

    Um einen Beitrag zum Schutz der Bienen zu leisten und das Thema für alle Interessierten zugänglicher machen zu können, zogen mithilfe von Steffen Schmidt und Ana Luckas Honigbienen in den Garten ein. 

    Kennt ihr schon unseren Bienenblog

  • Mai 2016

    Start des Projekts „Oxford-Beete“ 

    Im Rahmen des Projektes wurde sich für die Integration von Geflüchteten eingesetzt, indem Oecotrophologie-Studierende mit Bewohnern einer Notunterkunft in Münster, der ehemaligen Oxford-Kaserne, auf dem Gelände gärtnerten. Unterstützt wurden die Studierenden dabei von Linda Niepagenkemper, Leonie Nienhaus, Anna Ducki und Britta Buchwald aus dem Gemeinschaftsgarten.  

    Hier findet ihr die Pressemitteilung zur Link zur Ehrung durch das Land.

  • April 2016

    Erste Veranstaltung der GrüneBeete Pflanzenfete 

     

    Die Pflanzenfete findet seitdem jährlich statt und beinhaltet eine Pflanzenaustauschbörse, bei welcher verschiedene GärtnerInnen in Austausch miteinander kommen. Darüber hinaus werden Workshops angeboten, die zum Beispiel den Bau eines Kartoffelturms beinhalten. 

    Weitere Fotos gefällig? 

  • Juni 2015

    Erstmalige Teilnahme an den münsteraner „Tagen der Nachhaltigkeit“ 

    Im Jahr 2015 fand die erste Reihe der „Tage der Nachhaltigkeit“ in Münster statt. Unter dem Motto „Anders Leben! Aber wie?“ organisierte der Verein münster nachhaltig zwei Tage, in welchen man sich von nachhaltigen Ideen und Vorschlägen inspirieren und sich gegenseitig austauschen und zusammenschließen kann. GrüneBeete ist seit der ersten Reihe jedes Jahr bei diesen Tagen vertreten.  

    Hier geht’s zum Video.

  • Mai 2015

    Bau eines Gartenhauses für Geräte und Werkzeuge

    Auf der Suche nach einem sicheren und schützenden Ort für die Geräte und Werkzeuge, die sich im Garten befinden, wurde sich für ein Gartenhaus von Lignum in Münster entschieden, welche eine Vergünstigung und einen kostenlosen Transport für den Gemeinschaftsgarten anboten. 

    Hier findet ihr weiter Fotos dazu.  

  • Februar 2015

    Feierliche Übergabe des Gewächshauses

     

    In einer Kooperation mit dem Kurs „Living Archive“ an dem Fachbereich Architektur der FH Münster, wurde ein Gewächshaus für den Gemeinschaftsgarten geplant und gebaut. 

    Hier findet ihr dazu einen Artikel der FH Münster

  • Juli 2014

    Fertigstellung der Masterarbeit von Nicole Rogge  

    Die Mitgründerin des Gemeinschaftsgartens Nicole Rogge stellt ihre Masterarbeit fertig, dessen Ziel in der Zusammenstellung wissenschaftlicher Informationen zum Thema Urban Gardening sowie in der Realisierung des Gemeinschaftsgartens GrüneBeete lag.  

  • Juli 2014

    Erste GrüneBeete Sommerfete

     

    Zur Unterstützung des Zusammengehörigkeitsgefühls und die Möglichkeit, weitere Interessierte auf den Gemeinschaftsgarten aufmerksam zu machen, entstand die Idee, eine Sommerfete zu veranstalten. Der campus relation e.V., der aus einer Studierendeninitiative heraus gegründet wurde und am Institut der Kommunikationswissenschaften an- gesiedelt ist, unterstütze den Garten maßgeblich bei der Planung der erste Sommerfete. Auf diese Weise konnte eine Kooperation mit Liba und Cibaria im Rahmen der Sommerfeten entwickelt werden. 

    Hier geht’s zu den Fotos. 

  • März 2014

    Gründung des GrüneBeete e.V.  

    In der Gründung des Vereins „GrüneBeete e.V.“ und der damit verbundenen Institutionalisierung wird eine Chance für eine langfristige Erhaltung des Gartens gesehen. Als Ziel des Gartens gilt es, den eigenen Bestand und den Bestand des Gartens zu sichern wofür eine wirksame Öffentlichkeitsarbeit als entscheiden angesehen wird, da mithilfe dieser neue MitgliederInnen, aber auch neue materielle und finanzielle Ressourcen bezogen werden können. 

    Hier finden Interessierte Infos zum Verein.

  • Frühjahr 2014

    Erste „komplette“ Gartensaison beginnt

    Das milde Wetter im Frühjahr ermöglichte bereits ab Februar die Gartenarbeit. Durch die bis dahin bereits stattgefundene Öffentlichkeitsarbeit erweiterte sich der Kreis der Gärtnerinnen zunehmend, sodass gemeinsam ab März das erste Saatgut ausgebracht und Himbeeren gepflanzt werden konnten. 

    Hier findet ihr ein Video dazu. 

  • September 2013

    Offizielle Genehmigung der Fläche 

    Nachdem durch die Unterstützung des AStA der FH auf Seiten des Gebäudemanagements Interesse für das Gartenprojekt geweckt werden konnte, übernahm das Gebäudemanagement der FH alle weiteren Verhandlungen in Bezug auf die Gestattung der Fläche, welche im September erfolgte.  

  • August 2013

    Erste Gartenarbeit auf der Fläche der FH Münster

     

    Durch die Unterstützung von AWM mit der Zurverfügungstellung von 20 Tonnen Erde, die Unterstützung von Transition Town mit der Zurverfügungstellung von Bäckerkisten und Hilfe in Bezug auf Öffent- lichkeitsarbeit und die Unterstützung von EPAL durch das Sponsoring von Paletten konnten im August 2013 die ersten Gartenarbeiten beginnen. 

    Hier geht’s zu den Fotos.

  • 2013

    Projektarbeit: „Leitfaden zur Erstellung eines urbanen Gartens an einer Hochschule am Beispiel der FH Münster“

     

    Als Ergebnis der theoretischen Erarbeitung dessen, wie ein urbaner Garten an der FH Münster errichtet werden kann, wurde ein Leitfaden entwickelt, welcher gemeinsam mit dem im Projektmodul gewonnenen Erkenntnissen als Grundlage für die Errichtung des Gemeinschaftsgartens diente.

    Hier geht’s zur Pressemitteilung.

  • 2012

    Erste Idee eines Gemeinschaftsgartens an der FH Münster

    Innerhalb eines Projektmoduls im Rahmen des Masters „Nachhaltige Dienstleistungs- und Ernährungswirtschaft“ an der FH Münster wurde von Nicole Rogge und Anna Rechenberger mit der Unterstützung von Frau Prof. Dr. Strassner die Grundvoraussetzung für die Errichtung des Campusgarten GrüneBeete erarbeitet.